Wohnungsangebot

 

Wir suchen ehrliche Menschen (Alter wirklich egal), die auf dem Land leben möchten.

Raus aus dem Sumpf der gottlosen Gesellschaft.

Wir haben viel Platz, eine schöne Umgebung und viele verschiedene Tiere - auch Bienen.

Für eure Fragen ruft uns einfach an. Falls ihr uns nicht erreicht, einfach auf den Anrufbeantworter sprechen, wir rufen gerne zurück.

Tel.: 06068 3746 Petra Witzel und Hermann Dolde

 

auf dem Weg zur Wahrheit

 

Wir haben eine interessante und gut ausgeführte Internet-Seite gefunden, die wir gerne mit euch teilen. Unter der Adresse: www.bibel-offenbarung.org könnt ihr gut recherchierte Artikel zu verschiedenen biblischen Themen nachlesen.

 

I

Aufruf und Hilferuf zur Bienenrettung

 

Tausende von wertvollen Bienenschwärmen sterben in Deutschland jährlich sinnlos, weil es eine unsinnige Verordnung gibt, die es den Imkern verbietet den Schwärmen offene gebrauchte Bienenkästen anzubieten. Das ist ein Skandal!

 

Die gleichen Kästen werden aber vom Imker immer wieder benutzt. Nur freiwillig dürfen die Bienen sich dort nicht wohlfühlen. Unglaublich!

 

Was geschieht mit dem Schwarm, der dem Imker entfliegt?

Was geschieht mit den vielen Bienenschwärmen die den Bienenhaltern wegfliegen?

 

Der Schwarm ist voll Hoffnung. Er will ein neues Bienenvolk werden. Er würde sich über einen leeren, offenen, schon mal mit Bienen bewohnten Kasten freuen und sich dort einquartieren und ein Volk aufbauen.

Das wird ihm aber nicht erlaubt.

 

Er findet aber vielleicht in einem hohlen Baum oder einem anderen Hohlraum, in dem vielleicht schon mal Bienen wohnten, ein Zuhause. Dort – niemand weiß wo – stirbt er dann; noch im ersten Jahr an Hunger oder im zweiten spätestens dritten Jahr an Hunger oder an Varroa, denn niemand kann ihm helfen. Es kann auch sein, dass er sich mit verseuchtem Importhonig mit amerikanischer Faulbrut ansteckt und damit stirbt. Was dann?

Er hinterlässt eine leere Bienenwohnung und niemand weiß wo!

 

Ja, die Schwärme – und das sind tausende jährlich in Deutschland – die den Bienenhaltern wegfliegen lösen sich nicht in Wohlgefallen auf, sondern hinterlassen eine offene leere Bienenwohnung, auch mit der potenziellen Gefahr (hauptsächlich durch verseuchten Importhonig) der Faulbrut-verbreitung.

 

Wer handelt hier verantwortlich?

 

Derjenige, der Kästen verschließt und dessen Schwärme irgendwo sterben oder derjenige, der den suchenden Bienenschwärmen ein Zuhause anbietet und dann füttern oder gegebenenfalls Krankheiten behandeln kann???

 

Es ist nicht nur ein Skandal, das hochgradig ansteckender Importhonig verteilt wird;

es ist nicht nur ein Skandal, dass den wertvollen Bienenschwärmen keine Hilfe angeboten wird,

es ist auch ein Skandal, dass der eine Imker beliebig viele offene leere Bienenwohnungen an unbekannten Orten produzieren kann, der andere Imker aber für diesen Naturzustand bestraft wird.

 

Denke nach!

Werde Bienenschützer!

Stelle leere offene Bienenkästen auf!

Rette Bienen!

Reduziere so die Verbreitung der Faulbrut und Milbe.

 

Hermann Dolde

Natur-Imkerei ohne Zuckerfütterung Heugasse 17, 64759 Sensbachtal

Tel: 06068 3746 info@doldenhof.de www.doldenhof.de

Kaffee oder Tee nie zu heiß trinken !!!

Kaffee oder Tee zu trinken, ist nicht krebserregend. Wenn die Getränke allerdings zu heiß getrunken werden, begünstigen sie die Entstehung eines Speiseröhren-Karzinoms.

Zu dieser Einschätzung gelangt eine Arbeitsgruppe der Internationalen Agentur für Krebsforschung.

Für einen Zusammenhang zwischen Temperatur und Krebshäufigkeit sprechen auch Studien aus China, Iran, Japan und der Türkei, wo der Konsum von sehr heißem Tee mit einer erhöhten Zahl von Krebserkrankungen der Speiseröhre verbunden ist.